Georgs-Kirchengemeinde Kirchweyhe-Westerweyhe

Unsere Gebäude

Georgs-Kirche zu Kirchweyhe

Schon vor 1297 muss es in Kirchweyhe eine Kirche gegeben haben. Sie wird im Ebstorfer Urkundenbuch Nr. 64 erwähnt.

Im Jahre 1834 mussten die alte Kirche und der freistehende Glockenturm abgerissen werden, weil sie baufällig geworden waren.

Von 1834 bis 1837 wurde unsere klassizistische Kirche vom Kirchenbaumeister Ludwig Hellner aus Hannover erbaut.

Ihm sind u.a. auch die Kirchen in Bad Bodenteich, Bienenbüttel, Himbergen, Rätzlingen und Molzen zuzuschreiben.

Der schlichte, symmetrische Stil und die hellen Rundbogenfenster sind ein Markenzeichen von Ludwig Hellner. Auch die Kassettendecke und die Altarwand mit Kanzel sind typisch für den Klassizismus.

Im Glockenturm hängen zwei Glocken. Die große, aus dem Jahre 1851, wiegt 850 kg und hat den Schlagton fis. Die kleinere, sie wurde 1967 gegossen, wiegt 450 kg. Sie hat den Schlagton a.

Im Jahre 1856 wurde die vom Orgelbauer Altendorf aus Hannover gefertigte Orgel eingeweiht. Sie wurde 2003 aufwendig saniert und zeigt sich jetzt im ursprünglichen Erscheinungsbild. Sie enthält insgesamt 545 Pfeifen in der Länge von 3 cm bis 2,5 m.

Daten: 7 Register (Manual), Tonumfang C,D-f, 3 Register (Pedal), Tonumfang C-c

Das große Buntglasfenster über der Kanzel wurde 1915 von Familie Hinrichs, der Taufstein 1958 von Familie Geffert gestiftet.

Heute befindet sich an der südlichen Wand ein Gemälde von Rüdiger Schwarz, dass ein Relief des heiligen Georgs mit dem Drachen zeigt. Das Relief befindet sich heute im Landesmuseum in Hannover und hatte bis 1874 in unserer Kirche seinen Platz. Die Schnitzarbeit stammt aus der Werkstatt von Meister Brüggemann und ist in Walsrode um 1500 entstanden.

2003 wurde der Innenraum unserer Kirche renoviert und in den gleichen Farbtönen gestaltet, die Ludwig Hellner vorgesehen hatte.

Die Landesbischöfin Frau Dr. Margot Käßmann weihte am 29. Juni 2003 die bis dahin namenlose Georgs-Kirche.

In 2018 wurden beide Portale und die Sockel der Kirche saniert und zeigen den ursprünglichen Farbton.
Pfarr- und Gemeindehaus in Kirchweyhe

Gleich westlich neben der Kirche befindet sich das ehemalige Küster- und Schulhaus aus dem letzten Jahrhundert, das 1984 zur heutigen Nutzung der Pfarr- Wohnung, mit Pfarramtsbüro, Kirchenbüro und Gemeinderaum umgestaltet wurde.

Gemeindezentrum Westerweyhe
In Westerweyhe konnte 1974 ein Gemeindehaus eingeweiht werden. Das heutige Gemeindezentrum befindet sich in der Haubenlerche 7. Hier finden im Wechsel mit der Georgs-Kirche grundsätzlich unsere Gottesdienste statt.